News Archiv

18.11.2018 Sonntag Neue Position: Schwimmen gegen den rechten Strom

Unser LJV bekannte sich auf der Vorstandssitzung Nr. 8 deutlich gegen rechtspopulistische Organisationen und Positionen. Dazu schloss er sich dem Positionspapier des Bundesjugendtags an. Die DLRG-Jugend Niedersachsen lehnt es ab mit Akteur/innen zusammen zu arbeiten, die Menschen aufgrund ihrer Herkunft, sexuellen Orientierung, geschlechtlichen Identität, Behinderung oder religiösen Anschauungen ausgrenzen. Mit dieser autoritären Politik gefährden sie zudem essentiell eine eigenständige Kinder- und Jugendverbandsarbeit, die auf Partizipation, Basisdemokratie, Gleichberechtigung baut.

Für unsere konkrete Arbeit innerhalb der DLRG-Jugend Niedersachsen bedeutet dies:

• Wir bieten rechtspopulistischen Positionen keine Bühne.

• Wir lassen uns nicht auf unsachliche Diskussionen mit Rechtspopulist/innen ein.

• Wir arbeiten nicht mit rechtspopulistischen Parteien und Organisationenzusammen.

• Wir laden die Vertreter/innen rechtsextremer und rechtspopulistischer Parteien und Organisationen in ihrer Parteifunktion nicht zu unseren Veranstaltungen ein.

• Wir nehmen nicht an rechtspopulistisch oder rechtsextrem motivierten Veranstaltungen teil.

• Wir prüfen kritisch, ob eine Teilnahme an Veranstaltungen Dritter, an denen rechtspopulistische Parteien oder Organisationen beteiligt sind, für uns in Frage kommt

Das gesamte Positionspapier der DLRG-Jugend findet ihr hier.

Kategorie(n)
Allgemein

Von: Frauke Quurck

E-Mail an Frauke Quurck:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden